Mietwagen nach einem Unfall

Sie wurden in einen Unfall verwickelt und benötigen einen Mietwagen? Wir erklären, wann Sie einen Anspruch auf einen Mietwagen haben.

Erstattung von Mietwagenkosten 

Ist Ihr Unfallauto nach einem Verkehrsunfall nicht mehr fahrfähig oder zumindest nicht mehr verkehrssicher, dürfen Sie es im öffentlichen Straßenverkehr nicht mehr führen. Unter besonderen Voraussetzungen haben Sie als Geschädigter eines unverschuldet verursachten Verkehrsunfalles für die Zeit bis zum Reparaturende bzw. einer Ersatzbeschaffung einen Anspruch auf einen Mietwagen.

Auch in Hinblick auf die Mietwagenkosten sind Sie als Geschädigter gehalten, den Schaden so gering wie möglich zu halten (sog. Schadenminderungspflicht). Daher werden Mietwagenkosten nicht erstattet, wenn Ihnen ein Zweitwagen zur Verfügung steht. Außerdem müssen Sie auch in der Lage sein, dass Fahrzeug tatsächlich zu nutzen. Demnach dürften Sie keinen Mietwagen in Anspruch nehmen, wenn Sie durch den Unfall einen Personenschaden erlitten haben, der Sie daran hindert, ein Ersatzauto zu fahren. Etwas anderes gilt nur, wenn Ihr Auto regelmäßig von nahen Angehörigen genutzt wird und auch während einer Reparaturzeit tatsächlich genutzt worden wäre.

Eine weitere Voraussetzung für den Ersatz von Mietwagenkosten ist ein täglicher Fahrbedarf von mindestens 20 Km. Sollte der tägliche Fahrbedarf unter dieser Grenze liegen, ist es Unfallgeschädigten zumutbar, auf öffentliche Verkehrsmittel oder ggf. Taxi auszuweichen. Eine Ausnahme besteht nur dann, wenn man trotz geringer Fahrleistung aus besonderen beruflichen oder familiären Gründen auf die ständigen KFZ-Verfügbarkeit angewiesen ist.

Grundsätzlich darf das angemietete Ersatzfahrzeug der Fahrzeugklasse Ihres verunfallten Fahrzeuges entsprechen und gleichwertig sein. Um Kürzungen der gegnerischen Haftpflichtversicherung sicher zu vermeiden, kann es jedoch empfehlenswert sein, eine niedrigere Fahrzeugklasse anzumieten.

Auch während der Anmietung sind Sie als Geschädigter verpflichtet, den Schaden so gering wie möglich zu halten, d.h. die Anmietungszeit muss so kurz wie möglich sein und ist im Falle eines Reparaturschadens auf die Reparatur anzustimmen. Auch sollten Sie sich in Hinblick auf die Schadenminderungspflicht bei einem Totalschaden zügig um eine Ersatzbeschaffung kümmern.

Des Weiteren sollten Sie bei der Anmietung eines Ersatzfahrzeuges auf den zugrunde liegenden Mietwagentarif achten. Einige Mietwagenfirmen legen bei Versicherungsschäden sog. „Unfallersatztarife“ der Mietwagenabrechnung zugrunde, die über den Normaltarifen liegen. Dieser höhere Tarif wird mit Verweis auf die Schadenminderungspflicht nicht immer von den Haftpflichtversicherern erstattet. Um zu vermeiden, dass Sie auf der Differenz zwischen Unfallersatz- und Normaltarif sitzen bleiben, sollten Sie bei der Anmietung unbedingt darauf achten, dass der Normaltarif zugrunde gelegt wird.

Unfall online melden

In wenigen Klicks zur einfachen Unfallregulierung

Copyright 2014 - 2022 STADER Rechtsanwälte PartG mbB. Alle Rechte vorbehalten.
You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close